Fitness-Tagebuch #3: Die ersten 2 Wochen (+5kg)

Gute zwei Wochen sind jetzt bereits seit dem Beginn meiner Aufbauphase vergangen. Kleinere Ergebnisse habe ich auf meiner Facebook Seite ja bereits veröffentlicht. Hier nochmal eine Zusammenfassung:

Ich habe meinen eigenen Vorsatz im Restmonat Oktober keinen Alkohol mehr zu trinken, bereits gebrochen und werde vermutlich auch weiterhin ab und zu meine Lippen an ein Bierchen setzen. Im Grund nicht ganz so schlimm, da ich ja eh zunehmen möchte – natürlich lieber Muskel als Fett. Der Alkohlkonsum hält sich aber in der Anzahl, als auch in der Menge in Grenzen, daher mache ich mir nicht so viele Sorgen.

Meinen Weight Gainer Shake von Weider (s. Fitness Tagebuch #2) trinke ich fast jeden Tag. Die empfohlene Verzehrmenge von 550ml fettarmer Milch und 150g Pulver lässt den „Shake“ fast zu einem festen Brei werden. Deshalb füge ich meistens noch mehr Milch hinzu. Schmeckt ja auch 😉 Das Ganze Gemisch hat dann zusammen um die 1000 Kalorien, 50g Eiweiß und 130g Kohlenhydrate (davon knapp 100g Zucker).

Dass so eine Menge an Kalorien via Nahrungsergänzungsmittel anschlagen muss, habe ich sofort bemerkt. Nach 10 Tagen (Montag, 15. Oktober 2012) hatte ich bereits 3kg (->75kg) zugenommen. Dies liegt natürlich nicht nur am Kohlenhydrate Pulver. In der ersten Woche war ich vier mal bei diesem Fast-Food Restaurant mit dem gelben M. Zusätzlich habe ich per Post „Gutscheine“ bekommen, mit denen man zu allem was man kauft einen zweiten Burger dazu bekommt. Dazu kamen natürlich Pommes Frittes, welche ich seit Monaten nicht mehr gegessen hatte. Bei den Getränken bleibe ich nach wie vor bei Light / Diet / Zero Produkten. Ich sehe es irgendwie bei Getränken nicht ein soviele Kalorien zu mir zu nehmen. Nur bei Essen, so finde ich, sind es die Energielieferanten wert. Jedes dieser Menüs hatte aber dennoch mindestens 1.000 Kalorien. Somit ein großer Schritt Richtung Masseaufbau.

Mit Mittagessen und Weider-Shake war natürlich meine täglicher Hunger nicht gestillt. Zum Frühstück gab es immer Haferflocken mit Eiweißpulver oder Toast mit Käse. Abends hab ich meistens auch noch eine vollwertige Mahlzeit zu mir genommen. Hier hat er aber zwischen selbstgemachten Burgern, Nudeln oder Fleisch mit Gemüse variiert. Insgesamt bin ich wohl jeden Tag auf circa 4000 Kalorien gekommen. Dass ich nach nur 2 weiteren Tagen (Mittwoch, 17. Oktober 2012) noch 1kg (-> 76kg) zugenommen habe, ist gut zu verstehen.

Mein letzter Stand von gestern Abend (Montag, 22. Oktober 2012) war bei 77 kg. Im Training bin ich trotz der 2 trainingsfreien Wochen während des Oktoberfest, jetzt wieder dort, wo ich davor schon war. Der Alkoholkonsum damals hat mich also 2 Wochen gekostet. Ich denke, das kann ich verkraften.

Bezüglich des Blogs: Ich habe mir die URL fitbench.de registriert. Früher oder später werde ich den Blog hier auf meinen eigenen Webspace umsiedeln. Jetzt zur Zeit aufgrund der noch kleinen Leserschaft aber zu viel Aufwand und zu geringer Nutzen.

Ich hoffe, dass ich nächste Woche die 80kg knacke und auch im Bankdrücken zum ersten Mal seit März 2011 wieder 100kg stemme. Das wären beides enorme Meilensteine in meinem Trainingsplan.

About The Author

Onkel Nanu

Onkel Nanu ist der Typ, der alles auf OnkelNanu.de schreibt. Höhepunkte im Leben von Onkel Nanu: Geboren in 1991, Onkel geworden in 2014, Spitzname Nanu erhalten in 2016.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.